Sparplan

Mit einem Fondssparplan können Sie Kapital aufbauen und dabei auch mit kleinen Sparraten das Grundprinzip der Streuung berücksichtigen. Sie zahlen üblicherweise monatlich einen bestimmten Betrag in einen Fonds ein und erhalten dafür Anteile.

Der Preis eines Anteils schwankt permanent, da sich der Wert der im Fonds enthaltenen Anlagen - z. B. Aktien, Anleihen, Immobilien - laufend ändert. Steigen beispielsweise die im Fonds enthaltenen Aktien im Wert, steigt auch der Anteilspreis. Und umgekehrt.

Auf diese Schwankungen sollten Sie vorbereitet sein. Sie sollten nur in Fonds investieren, deren zu erwartende Aufs und Abs zu Ihrer Risikobereitschaft passen. Glücklicherweise gibt es allerdings für jeden Geschmack passende Fonds!

Wenn Sie einen zu Ihnen passenden Fonds gewählt haben, sollten Sie sich von zwischenzeitlichen Rückgängen nicht irritieren lassen. Sie können sogar vorteilhaft sein, wie die folgende Grafik zeigt.Cost Average Effect

Angenommen, sie investieren monatlich 100 € in einen Sparplan und der Anteilspreis (anfangs 100 €) sinkt zwischendurch um 30%, dann kaufen Sie in diesem Moment günstig nach.

Steigt der Preis anschließend wieder auf 100 € an, haben Sie bereits einen Gewinn erzielt, obwohl der Preis gegenüber dem ersten Monat nicht gestiegen ist.

Dieser Effekt wird als Cost Average Effect bezeichnet. Er wirkt sich insbesondere in der früheren Phase eines Sparplans positiv aus. Mit den Jahren verliert er jedoch seine Wirkung und sollte daher auch nicht überbewertet werden. Tröstlich kann er bei Rückschlägen in den Anfangsjahren jedoch sein!

Damit Sie erfolgreich Ihre Ziele erreichen, ist es ist in jedem Fall wichtig, dass Sie diszipliniert bleiben und auch in unruhigen Phasen die gewählte Strategie beibehalten. Wenn sich hingegen Ihre Ziele ändern, und generell in regelmäßigen Abständen, sollten Sie mit mir sprechen. Damit wir ggf. durch Anpassungen sicherstellen, dass Sie und Ihre Anlage weiterhin gut zueinander passen.

 


Ich bin Mitglied von


AfW
SdV