Privathaftpflichtversicherung

Die wenigsten wohnen allein auf einer Insel. Daher kann es bei Kontakt mit anderen schon einmal dazu kommen, dass man einen Schaden verursacht. Und für den haftet man.

Kleine Schäden sind ärgerlich, lassen sich jedoch meist noch selbst tragen. Wenn die Schadenhöhe in die vier-, fünf- oder sechsstelligen Beträge geht, ist es allerdings gut, wenn man eine Haft­pflichtversicherung im Rücken hat. Diese prüft die Ansprüche, die andere gegen Sie richten. Sind sie nicht berechtigt, wehrt sie sie ab, bietet Ihnen also in diesem Bereich einen passiven Rechtsschutz. Und sie begleicht gerechtfertigte Ansprüche. Der Geschädigte bekommt, was ihm zusteht, und Ihre Finanzen werden geschont.

Über die allgemeinen Alltagsrisiken hinaus gibt es oft individuelle Besonderheiten. Der eine hat kleine Kinder, die nicht deliktfähig sind. Wenn sie dann beim Nachbarn das Auto zerkratzen, steht die Frage im Raum, ob jemand dafür zahlt. Ein anderer vermietet eine Immobilie. Wieder jemand anders hat einen Öltank, ein Haustier, ein besonderes Hobby oder übt ein Ehrenamt aus ...

Der passende Schutz für Sie sollte daher genau auf Ihre Situation zugeschnitten sein. Lassen Sie uns darüber sprechen.

 Termin ver­ein­baren    Ihre Nachricht an mich    Anrufen  


Ich bin Mitglied von


AfW
SdV